Der Sonntag war zum Faulenzen gedacht. Ich hatte auch übels Muskelkater und wäre am liebsten im Bett geblieben. Nach einer Stunde Spinning habe ich nichts am nächsten Tag gemerkt und wenn es dann mal spazieren geht, dann kommt Herr Muskelkater.

Am Montag ging es dann mal wieder zur Uni. Zuerst hatte ich Spanisch um 10 Uhr. Dort haben wir noch die letzten Fragen zum Examen geklärt und einige Wiederholungen gemacht.

Dann bin ich um 12 Uhr ins Officina de International, um nach meinem Learning Agreement zu fragen. Es kam doch tatsächlich per Fax an, aber der Zuständige für die Unterschrift war nicht vor Ort und so könnte ich erst am Dienstag abholen. Leider bin ich da schon auf dem Weg nach Alicante.

Anschließend machte ich mich auf zu “Habitant Design”. Ich wollte dem Prof mein Multimedia-Projekt zeigen, doch ich wartete vergeblich. Nach 45 min. kam jemand rein und meinte, dass der Prof nicht da sei. Also umsonst gewartet. Eigentlich wollte ich dem Prof nur kurz mein Projekt zeigen und dann zum Markt bei mir um die Ecke fahren, aber durch die Warterei kam ich zu spät. Alle Stände waren schon am Einpacken. Schade.

Abends packte mich dann die Sportlust und ich ging bei lauen 17°C in den Park zum Joggen. Ich war erstaunt, wie fit ich noch war. So schaffte ich trotz 8 Monaten Sportpause die Runde um das Ciudad de las Artes y las Ciencias.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.