Tja, was habe ich heute gemacht? Zumindest nichts Bemerkenswertes, sonst könnte ich mich daran erinnern. Es war wohl ein typischer Sonntag mit vielen deutschen Reisefernsehsendungen und einem Spanischbuch.

Dafür ging es am Montag mal wieder imposanter zu. Ich bin um 10 zur Uni und hatte Spanisch. Unser Lehrer hat uns auch gleich mitgeteilt, dass wir am 28.4 einen Test schreiben. Auch wenn ich kein Examen mache, kann ich den Test mitschreiben, um mich selbst zu testen und damit er weiß, welchen stand wir alle haben. Wenn mit dem morgigen Flug alles gut läuft, komme ich dann morgens früh um 9 Uhr am Bahnhof aus Alicante an und kann dann weiter zur Uni fahren, um den Test zu schreiben.

Nach dem kurzen Unterricht bin ich diesmal mit dem Fahrrad in die Altstadt gefahren. Erst bin ich nach Stadtplan gefahren, aber dann dachte ich, dass ich mich auf mein Gefühl verlassen kann. Letztendlich wollte ich auch zu einem bestimmten Laden und da ich nicht mehr wusste wo der war, konnte ich auch nur gefühlsmäßig vermuten, wo der sein könnte. Irgendwann kam ich dann an Plätzen an, die mir vertraut waren und ich fand den Laden wieder.

Mittlerweile hatten wir Siesta und es war ganz schön heiß. Die Anzeigetafeln zeigten bis zu 30°C. Also holte ich mir ein kleines Softgetränk bei MC Doof. Doch ich musste statt wie in Deutschland 1 € sogar 1,70 € für 0,25 l hinblättern. Da soll einer sagen, dass MC Doof in Deutschland teuer sei.

Altstadt 2
Altstadt

Auf dem Rückweg merkte ich dann, dass ich zwei Straßen weiter schon vor einiger Zeit war. Bin also um von A nach B zu kommen, über C gefahren. Zumindest kenne ich jetzt die Altstadt und ihre Verbindungen untereinander.

Abends habe ich dann erneut meinen Koffer für meinen morgigen Flug nach Deutschland gepackt und vom Ehrgeiz gepackt, noch etwas Spanisch gelernt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.