Heute hieß es wieder Abschied nehmen. Aber meine Freundin hat versprochen, dass sie mich in Valencia auch besuchen kommt. Eigentlich wollten ich an diesem Morgen schon um 9 Uhr und meine Freundin um 10 Uhr aufstehen, aber irgenwie haben wir aneinander vorbei geredet. Sie dachte dann, dass ich sie um 9 Uhr wecke und ich dachte, als mein Wecker klingelte, dass sie mich um 10 weckt. Resultat war dann, dass wir um 12.30 Uhr aufwachten und merkten, dass es ziemlich spät war. Sie wollte eigentlich noch für 3 Stunden zur Arbeit fahren, aber das ist in Spanien ja etwas lockerer. Also fuhr sie mit dem Fahrrad zur Arbeit und ich mit dem Bus in die Stadt.

In der Stadt habe ich mir erstmal neue Schuhe beim Chino gekauft. Die guckten mich schon die ganze Woche an. Ich musste die einfach haben. Natürlich waren die lila. 🙂

Chucks vom Chino
Chucks vom Chino

Dann versuchte ich noch eine Blume, die nicht aus Plastik ist, für die Vermieterin von meiner Freundin zu kaufen, aber in der ganzen Stadt war kein Blumenladen. Also musste ich mich mit meinem kleinen Geschenk und einer Grußkarte begnügen.

Um 15.30 Uhr kamen wir dann fast gleichzeitig zu Hause an und wir mussten feststellen, dass es schon ziemlich spät war. Um 17 Uhr musste ich spätestens einchecken und wir mussten ja noch in die Stadt und von da zum Flughafen.

In lockerer spanischer Lässigkeit schafften wir es dann doch und hatten noch Zeit einen Kaffee zu trinken. Dann war aber der Abschied nahe. Ich hoffe es dauert nicht so lange, bis sie mich besucht.

Ich stieg in meinem Flieger nach Valencia und kam eine Stunde später am anderen Ende des Wassers wieder zum stehen. Der Flughafen war sehr verlassen, außer den paar Leuten aus dem Flieger und dann ging es mit der Metro nach Hause.

Als ich zu Hause ankam, war niemand da. Das Licht in der Küche brannte aber trotzdem. Typisch meine Mitbewohner. Etwas später kam dann meine italienische Mitbewohnerin. Sie war die einizige, die hier war. Die anderen beiden waren noch in Benidorm und Griechenland bei Verwandten.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.