Der Ostermontag startete um 13 Uhr mit einem Frühstück bei Sonnenschein auf der Terrasse. Dann machten wir uns Snacks für die Reise zum Ballermann. Der legendäre Ballermann liegt etwas außerhalb von Palma Stadt. Der Bus brauchte von der Stadt bestimmt 20 min. nach S´Arenal.

Als wir ankamen, konnten wir die tiefstehende Nachmittagssonne genießen. Wir starteten beim Yachthafen und gingen dann den Strand entlang.

Ballermann 1
Ballermann
Ballermann 2
Ballermann

Dort mussten wir mit Entsetzen feststellen, dass es auch nur eine Strandpromenade mit Souvenirshops und Restaurants ist. Den eigentlichen “Ballermann” gibt es gar nicht. Der 4 km lange Strandabschnitt ist in “Balneario 1-15” aufgeteilt, was soviel wie Kurort bedeutet. Am Balneario 6 steht der Mega Park und das Oberbayern – die deutschen Partydiscos. Außer noch ein paar Imbissbuden, die deutsche Bratwurst verkaufen, ist da nichts Besonderes. Die Partygäste von Ostern waren auch schon abgereist und so konnte man den Strand genießen.

Mega Park am "Ballermann" 6
Mega Park am “Ballermann” 6
Oberbayern am "Ballermann" 6
Oberbayern am “Ballermann” 6

Als die Sonne langsam unter ging, machten wir uns zu Fuß auf den Weg entlang der 15 km langen Küste. Um diese Uhrzeit kann man die wahre Pracht mit all ihren Lichtern von Palma sehen.

Strand
Strand
Küste
Küste

Gegen 22.30 Uhr kamen wir in der Stadtmitte an. Leider hatten wir vergessen, dass wir einen Feiertag haben und der letzte Bus vor einer Stunde fuhr. Also mussten wir aus der Stadtmitte mit dem Taxi in den Stadtteil meiner Freundin fahren. Zum Glück sind Taxen hier nicht so teuer. Zu Hause taten uns die Füße weh, aber wir waren glücklich so eine schöne Wanderstrecke entdeckt zu haben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.