Heute Morgen habe ich auf einen griechischen Freund meiner griechischen Mitbewohnerin gewartet, der zur Zeit in Bologna (Italien) lebt und sie besuchen wollte. Also musste ich um 9 Uhr aufstehen, damit ich nicht im Schlafanzug durch die Wohnung hüpfe.

Er heißt Pavlo und kam um 10 Uhr und machte gleich eine Sightseeingtour. Ich hätte mich ihm ja gleich anschließen können, aber soweit habe ich nicht gedacht und außerdem musste ich mal wieder auf den Gasmann warten.

Diesmal war dieser pünktlich bzw. er kam überhaupt zu uns und die Gasbuddel kostet diesmal 12,50 Euro. Habe das Gefühl, dass es von mal zu mal immer teurer wird.

Kurze Zeit später sah ich aus meinem Fenster und plötzlich guckten alle Menschen in Richtung meines Fensters in Höhe des Erdgeschosses. Ich stand auf, um genauer zu sehen, was dort unten los war und sah einen schwarzhaarigen Mann mit Tasche unter dem Arm hinter einen Mann mit Glatzkopf her laufen. Sie liefen um unser Eckhaus in Richtung des Balkons. Ich rannte auch dort hin und unter dem Balkon schlug der schwarzhaarige Mann mit einem Gürtel auf den anderen ein. Dieser wehrte sich kaum und hatte schon an der Schulter ein Loch in seinem Pullover. Der schwarzhaarige Mann redete auf den anderen ein und dann zog er sein Handy aus der Hosentasche. Sie tauschten noch Blicke aus, die Ampel wurde grün und der glatzköpfige Mann ging über die Straße. Auf der anderen Straßenseite schrien noch ein paar Passanten so etwas wie, lasst ihn nicht entkommen. Der schwarzhaarige Mann machte seinen Gürtel wieder in die Hose und der glatzköpfige Mann fing auf der anderen Straßenseite die Straße hochzulaufen.

Was jetzt genau passiert war, kann man nur erahnen. Ich denke der glatzköpfige wollte den schwarzhaarigen bestehlen und es ist ihm nicht gelungen. Auf jeden Fall lustig anzusehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.