Heute startete ich einen zweiten Versuch das Fach “Design for Leisure” zu finden. Laut Stundenplan sollte es um 9.30 Uhr stattfinden.

Doch dort angekommen, sagte mir die Professorin, dass es dieses Fach in Englisch und Spanisch gibt. Sie unterricht nur das spanische Fach und daraufhin gab sie mir die Büroadresse des englischen Professors. Doch da er nicht vor Ort war, schrieb ich ihm eine E-Mail. Er antwortete, dass ich am Mittwoch wieder kommen sollte. Dies ist “leider” der letzte Unitag und dann gibt es erstmal vom 1-12.4 wieder Ferien. Dabei hatten wir erst vor einer Woche die “Fallas-Ferien”. Auf jeden Fall kann ich nicht hingehen, weil ich einen Tag davor schon bei meiner Freundin auf Mallorca bin.

Anschließend ging ich wieder zu “Inglés”, um überhaupt irgendetwas an Unterricht mitzunehmen. Dies war im Computerraum “Alemania”. Wie passend. Mein Projektpartner ist allerdings nicht aufgetaucht und so wurde ich einer neuen Gruppe zugeteilt. Mein Thema lautet jetzt “Drugs in sports”, welches ich mit 3 spanischen Jungs berbeite, deren Namen ich mir nicht merken konnte. Die Abgabe ist am 14. April.

Abends war das Wetter immer noch schön und mein Begleitung und ich gingen im großen Einkaufzentrum “El Salver” shoppen. Das kann man in Deutschland mit dem “Citti-Park” gleichsetzen. Dort gab es alles was das Herz begehrt und wir haben uns gleich mit neuen Outfits eingedeckt. Auf dem Rückweg entdeckten wir die Schönheit Valencias. Mit Gesang auf der Straße direkt vor dem Zimmerfenster ging der Tag zu Ende.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.