Um die Weihnachtszeit herum haben sich viele Weihnachtsbräuche, Sagen und Rituale auf der Welt entwickelt, die dem Menschen in der Weihnachtszeit jedes Jahr aufs Neue ein Gefühl von Geborgenheit, Nächstenliebe und Rückbesinnung geben. All die märchenhaften Geschichten und teils auch christlichen Erzählungen aus aller Welt, möchte ich euch als Serie in der Vorweihnachtszeit näher bringen. Den Anfang macht Schweden. Dies ist der zweite Teil meiner Serie „Weihnachtsbräuche aus aller Welt“ – Unten habe ich euch die weiteren Teile der Serie verlinkt. Heute erzähle ich euch etwas über niederländische Weihnachtsbräuche.

Niederländische Weihnachtsbräuche

Sinterklaas und Zwarte Piet - niederländische Weihnachtsbräuche
Sinterklaas und Zwarte Piet © Michel Zappa

Sinterklaasintocht

Ankunft Sinterklaas - niederländische Weihnachtsbräuche
Ankunft Sinterklaas

Die niederländische Weihnachtsbräuche beginnen am darauffolgenden Samstag nach St. Martinstag (11.11).
Die Niederländer begrüßen an verschiedenen Häfen Sinterklaas mit seinen Knechten Zwarter Piet. Sinterklaas ist wie der Nikolaus von Myra (†6.12) mit einem roten Bischofsmantel, einem Talar (Hut) und weißen Handschuhen gekleidet. Er reist mit einem Dampfschiff aus Spanien an, weil der Sohn Philipp von dem damals regierenden König Karl V. die Niederlande und Spanien erbte. Außerdem ist er der Schutzpatron der Seefahrer. Wenn der Sinterklaas in den Hafen einläuft, läuten die Glocken, die Menschen an der Hafenpromenade jubeln ihm zu und singen Lieder. An Land reitet Sinterklaas auf einem weißen Schimmel. An seiner Seite läuft Zwarter Piet und verteilt mit riesen Spektakel Süßigkeiten an die Kinder.

Vorweihnachtszeit

Nikolausschuhe - niederländische Weihnachtsbräuche
Nikolausschuhe

Von diesem Tag an stellen alle Kinder jeden Tag bis zum 5.12 ihre geputzten Stiefel, einen Wunschzettel, etwas Wasser, Heu und eine Möhre für das Pferd von Sinterklaas am Kamin auf. Jede Nacht bekommen sie ein Geschenk und ein humorvolles Gedicht mit Sinters Unterschrift hineingelegt. Wenn sie nicht artig waren, steckt Sinterklaas ihnen Kohle in den Stiefel. Dieser niederländische Weihnachtsbräuche stammen aus 15. Jahrhundert, als in der Kirche arme Kinder ihr Schuhe hinstellten und Reiche diese mit Münzen füllten.

Sinterklaasavond

Der 5.12 Sinterklaasavond (Nikolausabend) ist wie bei uns der Heilige Abend an dem die Gedichte vorgelesen und die Cadeautjes (Geschenke) aus dem Stiefel ausgepackt werden. Nach diesem Abend wir der oft heutzutage künstliche Baum geschmückt, nachdem Sinter das Land verlassen hat. Der Baum bleibt bis Driekoningen (Heiligen Drei Könige) stehen.

Weihnachtstafel

Kerstmis

Buchstabengebäck
Buchstabengebäck

An Kerstmis (Weihnachten) sitzt die Familie zusammen und isst ein üppiges Festmahl mit Wild und Rind oder Fondue/Raclette. Die Niederländer nennen es gourmetten (Grillen von Gemüse und Fleisch am Tisch). Sie essen auch ganz traditionell viele selbst gebackene Buchstaben. Früher wurden die Geschenke mit einem Laken abgedeckt und auf dem Laken lag der Anfangsbuchstaben des Namens des Kindes. Die Industrie hat es für sich als Marketingzweck entdeckt und ca. 20 Mio. Letterbanket (Buchstabengebäcke) werden in der Weihnachtszeit von den Niederländern gegessen. Hier gibt es ein Rezept zum Nachbacken.

Am Op kerstavond (Heiligen Abend) und op eerste kerstdag (1. Weihnachtstag) gehen viele in die Kirche.

Prettige Kerstdagen!

Kennt ihr auch niederländische Weihnachtsbräuche oder Traditionen? Welches Land interessiert euch als nächstes? Schreibt es mir in den Kommentaren.

Hier geht es zu den weiteren Teilen der Serie „Weihnachtsbräuche aus aller Welt“:

Weihnachtsbräuche aus aller Welt – Teil 1 schwedische Weihnachtsbräuche

Weihnachtsbräuche aus aller Welt – Teil 2 niederländische Weihnachtsbräuche

Quellen:
www.weihnachtsmarkt.net
www.buurtaal.de
www.theology.de
www.brauchwiki.de
www.hoppsala.de

4 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.